MX 60

Allgemein

- Zugelassen sind alle Simson Modelle der Baureihe S50,S51,S70

- ES sind keine GS Modelle oder Anbauteile Zugelassen

- Hauptrahmen und Federelemente müssen aus Simson/MZ – Produktion stammen

- Zentralfederbein ist untersagt , Bedingung sind zwei Federelemente

- Die Telegabel muss aus Simson – Produktion stammen oder eine Simson übliche

  Marzocchi Gabel sein , d.h. Stoßdämpfer und Telegabel müssen original Simson teile

  Sein oder Simson – Nachbau in Original Optik

- Die Dämpfung des Vorderrades muss ausschließlich über die Telegabel,bzw.in der Telegabel

  erfolgen .Externe Hilfe bzw.externe Dämpfer sind verboten

- Schwinge muss aus Simson – Produktion stammen ( Simson S51,S50,Schwalbe,Roller )

- Simson MS50 Schwinge ist nicht gestattet

- Die unteren Stoßdämpferbefestigungen müssen sich ohne zusätzliche Anbauten ( Umlenkung o.ä. )

  In den hinteren zwei Dritteln der Schwinge ( welche verstärkt werden darf ) befinden

- Scheibenbremsen sind Verboten , es müssen Originale Simson Trommelbremsen

  Verwendet werden

 

Motor

 

- der Motor muss uneingeschränkt Kolben- und somit Schlitzgesteuert bleiben

- keine Membran und keine Drehschieber

- Der Zylinder und Zylinderkopf müssen äußerlich der Simson Serienoptik entsprechen

  und müssen uneingeschränkt luftgekühlt sein

  Ausgeschlossen hiervon ist der Ansaugstutzen, welcher unter Beibehaltung der Ansaugstutzen

  Länge zum Zwecke der Vergaserbefestigung geändert werden darf.

- Keine Flüssigkeitskühlung von Zylinder oder Zylinderkopf

- Am Zylinder darf geschweißt/geklebt werden, aber Durchmesser und Länge sowie

  Optik von außen des Auspuffgewindes muss original bleiben .

- Es sind nur Zylinder mit Graugussbuchse erlaubt ( GG 55 o.ä.)

- Der serienmäßige Hub und die Pleullänge müssen dem des Simson Motors entsprechen

- Das Motorgehäuse muss der Serie entsprechen, jedoch dürfen die Kanaltaschen angepasst

   werden

- Der Simson Motor muss ein Saugmotor bleiben, Aufladung ist verboten!

- Der Kolbendurchmesser darf nicht größer als 46mm sein. Bei den Motoren der Baureihe M53 und

  M54 ( S50 und Gebläse Motoren sowie Spatz,SR1,SR2, usw. )

- Der Kolbendurchmesser darf nicht größer als 42mm sein. Bei den Motoren der Baureihe M531 und

  M431 ( S51 Motor und darauf basierende ) ist es erlaubt mit kürzerem Hub zu fahren

  ( 39,7 mm oder kleiner )

- Der vorgeschriebene maximale Kolbendurchmesser ist dennoch einzuhalten

- Die Zylinder Kanalanzahl ist freigestellt

- Die Pleullänge ist für die Kurzhubmotoren freigestellt

- Vergaser, Getriebe, Auspuff und Zündung sind freigestellt

- Es darf nur 1 Vergaser am Fahrzeug verbaut werden

 

 

- Rahmen darf am Renntag nicht getauscht werden nur Motor ,Räder ,Gabel

- Rad Größe vorn max. 17 zoll

- Rad Größe hinten max. 17 zoll

- Reifen Größe ist Freigestellt

- Reifenmousse ist vollkommen untersagt

 

- INFO -> Serie bedeutet eine Stückzahl von min.5000 Stück

 

- Es ist untersagt am Renntag das Fahrzeug zu wechseln bedeutet mit dem Fahrzeug mit dem

  man die Technische Abnahme und das erste Training Absolviert mit dem muss man den ganzen

  Renntag bestreiten